• home-slide

Landstrasse L2, Triesen

Der Bereich Maschlinakreuzung wird mit einer Abbiegespur in die Maschlinastrasse ausgebaut. Zudem wird der Fuss- und Fahrradweg durch eine bepflanzte Rabatte von der Fahrbahn abgetrennt. Bei der Strassensanierung wird die Fundationsschickt erneuert, die Randabschlüsse ausgewechselt bzw. neu versetzt und ein neuer 3-schichtige Asphaltbetonbelag eingebaut. Die Busbuchten werden mit einem Betonbelag ausgeführt.

Das Ingenieurbüro Hoch & Gassner AG wurde mit dem Bau- und Ausführungsprojekt, der Devisierung sowie der Bauleitung der Strassenbauarbeiten beauftragt.

Download:  Landstrasse Triesen (Maschlinakreuzung)

< zurück zur Übersicht